Hörerbilder - Geburtstage - Chatregeln - Banner - Rezepte - Veranstaltungen der DJ - im Urlaub - Hamb

Rezepte von Hören

Hähnchen mal anders:

 

Das Hähnchen durchschneiden ,waschen ,in eine große Auflaufform geben. Hinter oder unter der Haut eine halbe Zwiebel und Knoblauch geben ,mit einem Zahnstocher schließen. Nun gekörnte Brühe darüber streuen und die freien Lücken um das Hähnchen mit Zwiebeln und Knoblauch auslegen . Kein Zusatz von Flüssigkeiten. Für eine Stunde in den Ofen - mmmhhh lecker wenn fertig . Dazu Brot in jeder art und form . Guten Appetit. (Rezept von siegfried54)

 

 

Graupensuppe :

 

1 Tüte mittelgroße Graupen

2 Möhren

1 Zwiebel

1 Stück Sellerie

  Kartoffeln

2-4 Mettwürstchen

1 Beinscheibe

Salz und Pfeffer

2 Porreestangen

 

Die Beinscheibe zuerst in den Wassertopf geben ca. 1 Stunde ,dann raus damit ,in der Zwischenzeit Möhren und Kartoffeln schälen ,Sellerie schneiden , Kartoffeln in grobe stücke, Möhren in Scheiben ,Porree in grobe Stücke schneiden .Nun das Beinscheibenstück fein schneiden und alles wieder in den Topf : die Möhren Kartoffeln ,Sellerie, Porree, Mettwurst die Graupen .Oben drauf die Mettwurst legen Salz und Pfeffer ,Deckel drauff und ne 1/2  Stunde köcheln lassen, ab und zu um rühren wenn Kartoffeln guten biss haben ist sie fertig. Abschmecken mit Salz und Pfeffer - und dann legger. Guten Appetit. (Rezept von siegfried54)

 

 

Eierschecke:

 

Zutaten für den Boden:                                                                                                            

750g Magerquark

2 Eier

1 Päckchen Vanillepudding

150 g Zucker

Zutaten für die Füllung:                                                                                                        

6 Eier

150 g Zucker

25 g Butter

1 Päckchen Vanillepudding

 

Die Zutaten für den Boden in eine Schüssel geben und alles gut verrühren (mit Küchenmaschine am einfachsten).
Dann die Masse in eine gut eingefettete Backform einfüllen .Die Milch mit dem Zucker zum kochen bringen dann das angerührte Puddingpulver hinzufügen und kurz aufkochen . Die Eier trennen das Eigelb mit der Butter in den Pudding einrühren
aus dem Eiweiß einen Eisschnee herstellen und vorsichtig unter den Pudding heben nicht schlagen .
Diese Masse dann auf die Quarkmasse geben und im Backofen bei 200 Grad 10min backen danach den Kuchen mit Backpapier abdecken und weitere 40 min bei 175 Grad backen .
Danach abkühlen lassen und über Nacht im Kühlschrank auskühlen lassen . Guten Apetitt ( Rezept von Teuflischer Engel 40 )



Maultaschen:

 

500g Nudelteig ( kaufe ihn im Supermarkt im Kühlregal)

50g gemischtes Hackfleisch

00g Kalbsbrät

1 Pck Tiefkühlspinat (450Gramm)

1 Bund Petersilie

3 Lauchzwiebeln fein geschnitten

1 große Zwiebel, fein gehackt

2 altbackene Brötchen 
2 EL Weckmehl, evtl. auch 3
2 Eier
1 Eigelb für die Ränder zum Bestreichen
etwas Gewürze: Muskat, Pfeffer, Salz,Fondor

 

Den Spinat lt. Vorschrift zubereiten, d.h. ca. 10 Minuten kochen. Das in kleine Stückchen geschn. Brötchen in etwas heissem Wasser einweichen, gut ausdrücken. Alle Zutaten (ausser dem Nudelteig natürlich) in einer großen Schüssel gut vermengen. Das Brät ganz zum Schluss zugeben, es klebt ziemlich, darauf achten, dass es gut vermischt wird.   

In der Zwischenzeit einen großen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen. Den Nudelteig ausrollen, mit der Fülle dick bestreichen, 2 x einrollen, abschneiden. Ca. 2 cm Teig zum Überlappen stehen lassen, mit Eigelb bestreichen, überklappen, gut andrücken. Jetzt quer mit scharfen Messer pro Portion ca. 5 - 6 Maultaschen abschneiden, ins kochende Wasser geben u. ca. 10 Minuten ganz leicht köcheln, eher ziehen lassen.  Herausnehmen und abtropfen lassen. Ich lege sie immer auf eine ganz leicht eingeölte Platte, so backen sie nicht fest. Man kann sie nun in einer kräftigen Fleischbrühe mit braunen Zwiebeln u. Schnittlauch servieren, oder in der Pfanne, in Stücke geschnitten, rösten, evtl. noch 1 Ei drüber, mit Kartoffelsalat u. Kopfsalat anrichten.

Sie eignen sich auch hervorragend zum Einfrieren. Ergibt ca. 25 Stück. Guten Apetitt ( Rezept von Teuflischer engel 40 )   

 

 

Schoggi - Kuchen

 

Zutaten:                                                                                                                                       

3 Eier 

190g Zucker

125g Mehl

125g Butter

150g schwarzer Schoggi

1 Esslf. Kirsch

 

Zubereitung:  

Schoggi u. Butter schmelzen, alle Zutaten zugeben, am Schluss den Kirsch.
Masse in Springform füllen und bei 250 Grad 12 Min. backen.
Nach dem erkalten evtl. m. Puderzucker bestreuen. Guten Apetitt ( Rezept von der swiss-lady )

 

 

Grünkohl mit Pinkel

 

Zutaten:                                                                                                                                       

3 Beutel je 1000g gefrorener Grünkohl
2 Pinkelwürste (gibt’s nur in Norddeutschland)
700 g Kasseler Rippenspeer
4 Geräucherte Kochwurst (Mettenden)
250 g Frischen Bauchspeck
100 g Schweine-, Gänse- oder Entenschmalz (es geht auch Margarine)
Salz und Pfeffer
1 EL Gekörnte Brühe
3 – 4 ELHaferflocken
2 Zwiebeln 

 

Zubereitung:

 

Ich teile meine ganzen Zutaten in zwei Hälften. 

In einem hohen großen Topf lässt man das Fett aus und dünstet die Zwiebeln an.,
Es geht auch ohne Zwiebel. Jetzt folgt schichtweise der Kohl mit Gewürzen, Kassler, Mettwürsten, Bauchspeck und Pinkel, danach die zweite Lage Kohl mit Gewürzen, Kassler Mettwürsten, Bauchspeck und Pinkel. Zum Schluß gieße ich Wasser hinzu. Nach kurzer großer Hitze ca. 5 Minuten, dünstet der Grünkohl auf kleiner Flamme, bei meiner Scala von 1-12 , auf 5 weiter so circa 1 – ½ Stunden.
Gelegentliches umrühren nicht vergessen.
Da der Grünkohl aufgewärmt am Besten schmeckt koche ich ihn immer einen Tag vor dem Genuss.  

Dazu reicht man Brat o./u. Salzkartoffeln.   

Erklärung dieser Pinkelwurst:  

Pinkel besteht aus reichlich Speck und Zwiebeln, als Flomen, Hafergrütze, Piment, Pfeffer und Salz. Alles gut vermengt und vermischt wird diese Masse in den Mastdarm des Rindes gestopft, der ja auch Pinkeldarm genannt wird. Nun wissen Sie wo sich dieser Name ableitet. Guten Appetitt. (Rezept von de Pitter )    

 

 

Eierlikör

     

Zubereitung:                                                                                                                               

10 Eigelb
500 g Puderzucker
2 Pck. Vanillezucker
250 g Kondensmilch
80 ml Alkohol (96 %, reiner Alkohol ) aus der Apotheke
1 Tasse Rum (54 %)
¾ Liter Weinbrand 

 

Die Eier trennen, die Eigelbe durch ein feines Sieb streichen, damit die Hagelschnüre etc. entfernt werden. Dann langsam die Milch, den Weinbrand sowie die anderen

Zutaten und zum Schluss den Puderzucker mit dem Zauberstab mind. 5 Minuten unterrühren. Der Eierlikör halt sich gute 6 Monate im Kühlschrank. Er wird mit der Zeit recht dickflüssig. Dann schmeckt er natürlich über Eis noch mal so gut.  Ich füll den Eierlikör in Flensburger Plopp-Flaschen ab mit eigenem Etikett. (Rezept von de Pitter )    

 

 

Königsberger Klops nach Omas Rezept 

    

Zuaten für 4 Personen:      

1kg Hackfleisch vom Rind 

2Eier

2 Brötchen (Alt) 

2 große Zwiebeln 

3 EL ÖL

1 Prise Salz

1 Prise Pfeffer

100 g Butter (für die Mehlschwitze)

100g Mehl

750ml Brühe (Rind, Gemüse oder Hühnerbrühe)

500ml Milch

2 El Kapern

Halbe Tasse Essig

Zucker je nach Geschmack

 

Die Zwiebeln in kleine Würfel schneiden, Brötchen in etwas lauwarmen Wasser einweichen und gut ausdrücken zusammen mit Eiern, Prise Salz und Pfeffer und dem Öl zum Hack geben und gut vermengen.

Mit Ei Hackfleischmischung entnehmen und Klopse daraus drehen. Klopse seperat auf einen Teller beiseite legen. Für die Mehlschwitze: Butter in einen großen Topf schmelzen lassen und das Mehl langsam dazu geben und unter ständigem umrühren leicht bräunen lassen. Nun die Brühe dazugeben, unter ständigem Rühren und nur sehr langsam damit keine Klümpchen entstehen. Nachdem die Brühe nun zum Mehl gegeben wurde, wird die Milch unter ständigem Rühren dazugegeben. Es sollte eine feste Soße dabei entstehen. Die Soße wird nun gewürzt mit dem Essig und dem Zucker, bei Bedarf noch etwas Salz und Pfeffer hinzugeben. Zum Schluss die Kapern mit eigener Flüssigkeit zur Soße geben. Wenn alles schwach köchelt, die Klopse in die Soße geben und bei geschlossen Topf auf kleinster Stufe ca. 45 Minuten köcheln lassen. Dazu schmecken am besten Salzkartoffeln. ( Rezept von Heike )

 

 

 

Krustenbraten

 

Die Schwarte des Bratens so einschneiden dass kleine

Vierecken entstehen. Viele schneiden auch diagonale Rauten ,bei vier ecken lässt sich der Braten nachher aber leichter in Scheiben schneiden.

Beim Einschneiden darauf achten, dass nur die Schwarte geschnitten wird,

nicht ins Fleisch .

Zwiebeln und Knoblauch schälen und in groben Stücke schneiden . Den Braten von der

Unterseite mit Senf einstreichen und kräftig Salzen und Pfeffern.

Die Schwarte nicht würzen, dann wird sie krosser.

Den Braten auf ein Backblech legen, Zwiebeln und Knobloch darum legen.

Mit 250 ml Brühe an gießen.

Den Braten für 60 Minuten bei 200 Grad (Umluft ) in den Backofen geben.

Nach 105 Minuten Garzeit für 15 Minuten die
Grillfunktion den Ofens anschalten, damit die Schwarte
kross wird . Dann den Braten aus dem Ofen nehmen und
10 Minuten in Folie ruhen lassen .Die zwiebeln und Knoblauch
mit der Brühe durch ein Sieb in einem Topf geben und mit
Sahne eine Sauce anbinden .

 125 ml Bier zum pinseln alle 15 Minuten .

Guten Appetit. (Rezept von siegfried54)

www.radio-for-friends.eu